Beginn des Schulbetriebs für alle Jahrgangsstufen ab 11.5.2020

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte untenstehender Mitteilungen der Schulleitung.

  Die Schulleitung

Sobald weitere Informationen verfügbar sind werden wir sie hier auf der Homepage veröffentlichen.
Schulöffnung nach den Sommerferien
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
mit heutigem Tage hat uns das Schulministerium über erste Überlegungen für die Beschulung nach den Ferien informiert. Viele Fragestellungen bleiben noch offen und in vielen Bereichen ist auch hier vor Ort noch eine Menge an Planung für die Umsetzung an unserer Schule erforderlich.
Trotzdem darf als gesichert gelten, dass der Regelbetrieb nach den Ferien nach festem und weitgehend kompletten Stundenplan wieder aufgenommen werden soll. Hygienestandards werden bis dahin noch näher vom Ministerium definiert und sind selbstverständlich einzuhalten. Alle weiteren Planungen und Informationen werde ich zu gegebener Zeit über die Homepage veröffentlichen.
Zunächst wünsche ich allen Schülern und Eltern eine hoffentlich gesunde und erholsame Ferienzeit. In den letzten Wochen mussten und konnten wir Schule von einer nie gedachten Seite kennenlernen. An vielen Stellen wurde deutlich, wo Schwierigkeiten und Probleme in dieser Ausnahmesituation liegen. Viele davon konnten wir gemeinsam auch mit Ihnen zu Hause lösen, andere benötigen sicherlich noch weitere Anstrengungen. Ich hoffe nach den Ferien wieder auf eine möglichst große Portion Normalität und wir werden weiterhin versuchen, alle bis dahin ausstehenden Planungen und Vorbereitungen im Sinne der Schüler, Eltern und Kollegen über die Bühne zu bringen.
Ich bedanke mich ausdrücklich bei den Eltern für zahlreiche Rückmeldungen, Anregungen und auch konstruktive Kritik.

Bleiben Sie gesund
Mit freundlichen Grüßen
M. Unger
(Schulleitung)
Zeugnisvergabe
Die Übergabe der Zeugnisse der Jahrgänge 5-8 erfolgt nicht wie sonst üblich am letzten Schultag vor den Ferien, sondern nach unten stehendem Muster und in der jeweils letzten Unterrichtsstunde des Tages.
Jhg. 8: Dienstag (23.6.) - - - Jhg. 7: Mittwoch (24.6.) - - - Jhg. 6: Donnerstag (25.6.) - - - Jhg. 5: Freitag (26.6.)
Der Jhg. 9 erhält die Zeugnisse ebenfalls am Freitag, 26.6. nach folgendem Muster:
9a: 1. Stunde, Raum E23 - - - 9a1: 2. Stunde, Raum U21
9b: 1. Stunde, Raum E20 - - - 9b1: 2. Stunde, Raum E21
9c: 1. Stunde, Raum U19 - - - 9c1: 2. Stunde, Raum U18
Die Klassenleitungen überreichen hier die Zeugnisse.
Mitteilungen der Schulleitung zur Maskenpflicht an der DBR
[...]nachdem unsere Landesregierung bereits ab Montag, den 27.4.2020 eine Maskenpflicht für weite Teile des öffentlichen Lebens verhängt hat, werden wir ab Mittwoch, den 29.4.2020 auch an unserer Schule eine Maskenpflicht verhängen. -- mehr lesen --

Alle vorherigen Mitteilungen finden Sie hier --> Elternbriefe
Homeschooling:
Neue Aufgaben werden fortlaufend in den Downloadbereich eingepflegt.
Bitte schaut regelmäßig hinein. Aufgaben werden zum Teil wöchentlich erneuert.


Lehrerraumprinzip

Das Lehrerraumprinzip

Was heißt das?
Während beim Klassenraumprinzip die unterrichtenden Lehrer die jeweiligen Klassen in deren Klassenzimmern aufsuchen, kommen beim Lehrerraumprinzip die Klassen zum Lehrer in dessen Lehrerraum, ähnlich wie es bei Fächern mit Fachräumen der Fall ist (z. B. Chemie, Kunst, Musik).

Vorteile:

  • Der Lehrer kann in seinem Raum aufwändige Unterrichtformen (z. B. Freiarbeit, Gruppenarbeit) besser planen und vorbereiten.
  • Mobiliar und Räume bleiben länger in einem guten Zustand, da Schüler in der Zeit zwischen den Stunden nicht mehr unbeaufsichtigt in den Räumen sind.
  • Die Zahl der Schülerunfälle in den Räumen wird reduziert (Erfahrungswerte sprechen von mehr als 50%).
  • Die Lehrer können ihre Räume „fachgerecht“ einrichten, d. h. es stehen mehr Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Der Lehrer kann besser auf die jeweilige Unterrichtssituation und die Bedürfnisse der Schüler reagieren –> auf diese Weise kann auch Vertretungsunterricht effektiver gestaltet werden.
  • In den Räumen entsteht durch ihre Ausstattung und Ausgestaltung eine angenehmere Lernatmosphäre. Viele Räume weisen einen einsatzfähigen PC mit Internetanschluss und Zugriffsmöglichkeit auf das Netzwerk der Schule auf.
  • Insbesondere kann die Lehrkraft den eigenen Lehrerraum besser den Bedürfnissen des eigenen Unterrichts anpassen: Eine gewünschte Sitzordnung kann dauerhaft genutzt werden, weil nicht zu befürchten ist, dass ein anderer Kollege in einer folgenden Stunde diese wieder ändert. Wandkarten, Bücher etc. können dauerhaft im Unterrichtsraum verbleiben.
  • Das tägliche Schleppen von vorbereitetem Unterrichtsmaterial für Lehrer und das Mitbringen der vielen Fachbücher seitens der Schüler entfallen. Einige Schülermaterialien können in den Lehrerräumen gelagert werden.
  • Der Unterricht beginnt für Lehrer und Schüler entspannter und pünktlicher.
  • Die „Wanderbewegungen“ in den 5-Minuten-Pausen verlaufen problemlos.
  • Durch den erforderlichen Raumwechsel bewegen sich die Schüler im Vormittagsbereich wesentlich mehr. Dadurch ist die wahrnehmbare Unruhe, die zuvor infolge des Bewegungsmangels bei einigen Schülern zu beobachten war, merklich zurückgegangen.