DBR-News:
- - - 26/01/2021 Zeugniskonferenzen - - - 29/01/2021 Zeugnisse - - -

Homeschooling:
Hierfür wird der Bereich "Moodle" (von LogineoNRW) genutzt. Alle Schülerinnen und Schüler haben eine kurze Einweisung in die Lernplattform erhalten. Der Link zu Moodle ist in der Menüleiste (grau) zu finden.

Schulleitungsinformationen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich wünsche Ihnen allen ein gutes, frohes und zuversichtliches Jahr 2021. Mit dem Jahreswechsel sind sicherlich einige Erwartungen verbunden. Wir alle hoffen, dass die Sorgen, Einschränkungen und Verunsicherungen des Jahres 2020 bald überwunden sein werden. Zunächst einmal wird der Unterricht allerdings auch an unserer Schule noch nicht zur Normalität zurückkehren können. Die Infektionszahlen lassen dies derzeit noch nicht zu.

Daher wird der digitale Unterricht weiterhin eine zentrale Bedeutung einnehmen.
Ab Montag, zunächst bis zum 31. Januar, gelten daher folgende Regelungen:

Distanzunterricht
- Die Schule bleibt geschlossen, die Schülerinnen und Schüler lernen weiterhin zu Hause.
- Über die bei den Schülern mittlerweile etablierte Lernplattform Logineo werden Erklärungen und Aufgaben übermittelt.
- Diese sind verpflichtend zu bearbeiten.
- Die Lehrkräfte stehen zur üblichen Unterrichtszeit online für Schülerfragen zur Verfügung.
- Die erbrachten Leistungen werden durch die Lehrkräfte benotet. Nicht oder verspätet abgegebene Aufgaben können eine ungenügende Bewertung zur Folge haben.

Klassenarbeiten
- Bis zum 31.1. werden keine Klassenarbeiten geschrieben

Die Lernplattform Logineo wird auch in Zukunft an der DBR – wie auch in vielen anderen Schulen in NRW – genutzt werden. Ein in der Schule erstelltes Konzept zum Lernen auf Distanz ist auf unserer Homepage als Download verfügbar. Diese Konzeptionen sind in ständiger Veränderung begriffen. Alle weiteren diesbezüglichen Information sowie weitere Informationen die sich im Hinblick auf den Schulalltag ergeben werden wir zeitnah über die Homepage übermitteln.

Zuletzt bitte ich an dieser Stelle aus gegebenem Anlass ausdrücklich darum, die Informationen hier auf der Homepage zu verfolgen, da diese gesichert sind und unmittelbar die Information aus dem Schulministerium bzw. von der Bezirksregierung Arnsberg wiedergeben. In letzter Zeit kursierten wiederholt zahlreiche Informationen in WhatsApp-Gruppen und den sozialen Medien, die nicht den Tatsachen entsprachen. Im Zweifel wenden Sie sich gerne zu den normalen Öffnungszeiten ans Sekretariat der Schule.

Viele Grüße
M. Unger
(Schulleitung) Bitte beachten Sie auch die weiteren
Elterninformationen

Mitteilung vom 18. April 2020

18. Apr, 2020 | von | Kategorie: Mitteilungen

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

In diesem Jahr ist alles anders. Am Ende der Osterferien nimmt in der Schule normalerweise alles seinen gewohnten Gang und man hat bereits den Blick auf das Ende des Schuljahres und die Sommerferien. In diesem Jahr allerdings haben wir in vielen Bereichen eine Anspannung, die auch vor der Schule nicht Halt macht. Die Frage, die auch mir immer wieder gestellt wird lautet: „Wie geht es nach den Ferien weiter und wann kann wieder so etwas wie ein regulärer Schulbetrieb stattfinden.?“ Diesen Prozess werden wir in den kommenden Wochen und vermutlich auch noch Monaten in kleinen  Schritten gestalten und begleiten. Vermutlich wird es auf diesem Wege des Öfteren mehr Fragen als Antworten geben. Das geht Ihnen als Eltern so, uns als Schule allerdings auch. Die nächsten zu gehenden „Meter“ versuche ich, Ihnen in kurzen Sätzen zu skizzieren.

Am Donnerstag, den 23. April beginnt der Jhg. 10 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik zunächst mit der Vorbereitung auf die zentralen Prüfungen. Dieses erfolgt allerdings nicht im kompletten Klassenverband und nicht nach normalem Stundenplan. Eine Klassenaufteilung und ein Stundenplan wird den Eltern des Jhg. 10 am Montag oder Dienstag per Mail zugehen, an dieser Stelle wird er ebenfalls hinterlegt. Die zentralen Prüfungen werden in diesem Jahr durch die Schule selber entworfen und gestellt. Damit soll der Bezug zu den tatsächlich im Unterricht vermittelten Inhalten bestehen bleiben. Am Gesamtprozedere und an den Bewertungsregularien ändert sich (stand heutiger Information durch das Ministerium) nichts. Ob, in welcher Form und ab wann eine Beschulung der übrigen Klassen erfolgen kann, darüber gibt es aus dem Ministerium noch keine Information. Maßgabe ist allerdings, dass die Kinder weiter mit Aufgaben zu versorgen sind. Dies wird auf dem bisherigen Wege über den Downloadbereich geschehen. Ausdrücklich vorgesehen ist allerdings ab der kommenden Woche die Möglichkeit, die durch die Schüler in Heimarbeit erbrachten Leistungen in eine Leistungsbewertung zum Ende des Schuljahres einzubeziehen.

Ein Wort verlieren möchte ich noch über die derzeit in diversen Medien zu Hauf kursierenden Informationen über  sämtliche Belange rund um das Thema Schule. Die wenigsten davon sind offizielle Informationen aus dem Schulministerium oder sonstigen offiziellen Behörden. Häufig entbehren diese  jeglicher Grundlage. Begegnen Sie diesen bitte mit einen gesunden Maß an Skepsis.

Mir ist bewusst, dass auch in den kommenden Wochen eine große Belastung in den Elternhäusern liegen wird. Ich denke aber auch, das  Sicherheit und Gesundheit durch nichts zu ersetzen sind und hoffe, dass die durch die Behörden getroffenen Maßnahmen in ihrer Wirkung den Aufwand rechtfertigen. Ich wünsche allen Familien weiterhin viel Geduld, Kraft und Durchhaltevermögen. Die Schule ist in den kommenden Wochen zu den üblichen Zeiten im Sekretariat besetzt und auch ich werde vor Ort sein. Sollte es Fragen, Anliegen oder sonstiges geben, greifen Sie bitte jederzeit zum Telefonhörer.

 

Über neue Entwicklungen werde ich Sie an dieser Stelle informieren.

 

Herzliche Grüße

Marco Unger

(Schulleitung)